Der Mann vor dem Fernseher

Im allgemeinen beginnt nach der christlichen Tradition die Karwoche mit dem letzten Sonntag (Palmsonntag) vor Ostern und endet am Karsamstag. Das Wort “Kar” leitet sich vom althochdeutschen Wort “kara” oder “chara” für “Kummer”, “Klage” oder “Trauer” ab. In dieser Woche wird in besonderer Weise dem Leiden, Sterben und der Auferstehung Christi gedacht. Nun haben hierzulande weiterlesen…

Lasse Deine Illusionen ziehen

Sind Sie nicht auch schon oft vom Leben oder von Menschen enttäuscht worden? Ich jedenfalls kenne keinen, der dieses zuweilen recht schmerzhafte Erlebnis nicht gemacht hat. Nach jeder Enttäuschung geht es den meisten Menschen einfach schlecht. Ihre Illusionen vom Leben oder ihr Bild von einem Menschen hat sie getäuscht und das, was sie sich vom weiterlesen…

Diesseits und Jenseits, Leben und Tod

„Wer nicht stirbt bevor er stirbt, der verdirbt, wenn er stirbt.“ Dieser Spruch kommt von dem deutschen Mystiker Angelus Silesius, mit dem eigentlichen Namen Johann Scheffler, der zwischen 1624 und 1677 lebte und wirkte. Mit dieser Äußerung könnte er zunächst jeden nüchtern denkenden Menschen leicht aus der Fassung bringen. Wie kann jemand sterben, bevor er weiterlesen…

Wenn der Tod kommt, dann ist Sense!

Wenn der Tod kommt, dann ist Sense! Die lateinische Redewendung „taliter aliter“ (vollkommen anders) hat ihren Ursprung in einer mittelalterlichen Erzählung von zwei Mönchen, die sich das Jenseits in den schönsten Farben ausmalten, und sich dann gegenseitig versprachen, dass der, welcher zuerst sterben würde, dem anderen im Traum erscheinen und ihm nur ein einziges Wort weiterlesen…