Geheimnis Licht: Wie die Erde gerettet wurde

Wenn man von Dunkelheit und Licht redet, dann identifizieren sich die meisten Menschen mit dem Licht. Schließlich ist die Dunkelheit bedrohlich, man fühlt sich dort unwohl, orientierungslos und nicht selten wird sie mit der Angst vor dem Unbekannten in Verbindung gebracht. Doch wie verhält es sich im Universum? Ist es dort nicht auch dunkel? Wie weiterlesen…

Polterhans und die dicke Nase

Als Elementarwesen sind uns die Zwerge in Schneewittchen bekannt, die tief im Inneren der Berge nach Edelsteinen suchen und die Schätze der Erde bewachen. Im Märchen von der Nixe im Teich hören wir von einem weiblichen Naturgeist, der sich in den Tiefen des Gewässers nach menschlicher Nähe und Wärme sehnt. In der Gänsemagd wird uns weiterlesen…

Vom Schicksal der freilebenden Geld-Stücke

„Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.“ (Oscar Wilde) „Geld nennt man heute Knete, weil man jeden damit weich bekommt.“ (Gerhard Uhlenbruck) „Wozu ist Geld gut, wenn nicht, um die Welt zu verbessern?“ (Elisabeth Taylor) „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld weiterlesen…

Die Zauberschuhe: „Wohin führt Dich Dein Weg?“

Im Märchen kommen ja wirklich immer wieder sonderbare Dinge vor, die den Verstand zur Verzweiflung bringen. Da gibt es die „Siebenmeilenstiefel“, die dem Träger die Fähigkeit verleihen, in kürzester Zeit weite Entfernungen zurück zu legen. Das Kunstmärchen vom „Kleinen Muck“ aus der Feder von Wilhelm Hauff erzählt von einem kleinwüchsigen Menschen, der Zauberschuhe in Form weiterlesen…

Wer immer auf die Dunkelheit sieht, kann das Licht nicht erkennen

Sie kennen sicher das Märchen vom Rotkäppchen (KHM 26 von 1857) aus der Sammlung der Brüder Grimm. Es ist wohl eines der bekanntesten Märchen, dessen Inhalt bis zur heutigen Zeit schon unzählige Male verdreht, verändert, missbraucht oder verstümmelt wurde. „Ach, wie war ich erschrocken, wie war’s so dunkel in dem Wolf seinem Leib!“ Die meisten weiterlesen…

Die Geschichte von der geheimen Kammer, die jeder kennt

Vielleicht haben Sie ja schon von dem Zitat des irischen Schriftstellers George Bernhard Shaw (1856 – 1950) gehört, dass „der Weg zur Hölle mit guten Vorsätzen gepflastert ist, nicht mit schlechten“. Nun haben sich ja viele Menschen zu Beginn eines neuen Jahres so einiges an guten Vorsätzen vorgenommen und wenn man diesem Zitat Glauben schenken weiterlesen…

Von der Krone der Schöpfung oder „Wie groß ist die Welt?“

Anfang des Jahres hatte ich eine Weisheitsgeschichte als Podcast in einem Beitrag verwendet mit dem Titel „Lieber recht haben, als glücklich sein“. Nun war dieser Titel natürlich ironisch gemeint, da ich davon ausgegangen bin, dass das Glück dem Menschen doch viel lieber ist, als die Rechthaberei. Oder vielleicht doch nicht? Wer hat nun recht? Wenn weiterlesen…

Das innere Leben bestimmt das äußere

Manche Menschen glauben, sobald ihr äußeres Leben in Ordnung scheint, auch ihr inneres Leben sich danach richtet. Das allerdings ist ein Trugschluss. Es würde bedeuten, dass das Leben sich nur nach dem richtet, was der Mensch im Äußeren errungen hat. Warum nur sind dann so viele Menschen unglücklich, unzufrieden und krank, obwohl sie doch im weiterlesen…