Märchenerzählerin und Wüstenblume: Ein Märchenfest der Kulturen

Ein Märchenfest der Kulturen

Zum ersten Mal fand im Juni 2013 im Stadteil „Bärenkämpen“ in Minden ein Märchenfest für Kinder und Erwachsene statt, das so ziemlich jeden erfreute.

Verschiedene öffentliche Einrichtungen wie z. B. die Stadtbibliothek, Kindergärten, Schulen oder das Geschwister-Scholl-Haus haben gemeinsam mit den Eltern der Kinder ein Programm erarbeitet, das gerade für diesen Stadtteil ein schönes Beispiel sein kann, wie Kooperation und harmonisches Zusammenleben des Viel-Kulturen-Stadtteils gefördert und gleichzeitig Grenzen abgebaut werden können. Denn gerade solche Grenzen unter den Kulturen haben die Kinder schon längst überwunden.

Sie zeigten nämlich, was sie mit großer Begeisterung vorbereitet und geübt hatten. So bunt und farbenprächtig ihre Kleidung war, so gemischt war ihre Herkunft, Hautfarbe oder Heimatsprache. Ohne jegliches Vorurteil, voller Freude und spielerisch gingen sie miteinander um. Manch erwachsener Besucher wird ihr Verhalten als vorbildlich für jede Altersgruppe betrachtet und geschätzt haben.

Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle und Tanztruppe „Wüstenblume“:

Denn Alt und Jung erfreuten sich gemeinsam am Programm „Tanzträume und Märchenzauber“. Sandra Marx und ihre Tanztruppe „Wüstenblume“ aus Minden sowie die Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle von der Märchenbühne aus Vlotho brachten durch ihre Tänze und frei erzählten Märchen und Geschichten unterschiedliche Kulturen im dafür eigens errichteten Märchen-Zelt zusammen.

Wenn auch Sie mehr über das Programm der Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle oder das der Märchenbühne in Vlotho erfahren möchten, dann gibt es weitere Informationen und erlebnisreiche Videos hier: http://www.maerchenfest.de

Vielleicht möchten Sie auch gerne Märchenerzählerin oder -erzähler werden?

Und sollten Sie selbst Gefallen daran finden, wie man Märchen und Geschichten vor Publikum frei erzählen kann und vor allen Dingen wo jene weisheitsvollen, spannenden und nicht selten humorvollen Geschichten sowohl bei Kindern wie auch Erwachsenen großen Anklang finden, dann besuchen Sie doch das Wochenendeseminar „Märchen Erzählen lernen“: http://klickjetzt.de/neuertermin

Ob Sie nun als Märchenerzählerin oder Märchenerzähler hobbymäßig unterwegs sind, oder aber diese Leidenschaft als nebenberufliches Standbein entwickeln möchten, dieses Seminar ist eine ausgezeichnete Basis dafür.

Gerne kommen wir für Fort- und Weiterbildungen auch in Ihre Einrichtung!

Unsere langjähriger und praxiserprobter Märchenerzähler oder unsere Märchenerzählerin kommt auch gerne für Fortbildungen und Weiterbildungen in Ihre Einrichtung. Mehr Infos darüber gibt es hier: http://klickjetzt.de/maerchenworkshop

Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter
Frei erzählen lernen von Geschichten und Märchen

Die Augen sind das Tor zur Seele – Frei Erzählen lernen

Wussten Sie übrigens, dass sich in diesem Jahr zum 200. Mal das Erscheinen des ersten Bandes der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm jährt?

Dieses großartige Werk stellt die weltweit berühmteste Märchensammlung des 19. Jahrhunderts dar und zählt zu den am häufigsten übersetzten Werken der deutschen Literatur.

BRÜDER GRIMM Märchen: von Kindern geliebt!

Doch noch viel wichtiger ist, dass die allseits bekannten Märchen der Brüder Grimm immer noch am liebsten von den Kindern gehört werden. Und das nicht nur, weil diese Märchen besonders schön sind, sondern weil viele Menschen nur einen kleinen Teil der über 200 Märchen aus der Grimmschen Sammlung kennen.

Märchen sind eben zeitlos, schenken Vertrauen und Mitgefühl und sind somit die besten Begleiter für Kinder und Erwachsene, denn diese „Nahrung für die Seele“ kann man nie genug bekommen!

FREI Erzählen lernen: „Die Augen sind das Tor zur Seele“:

„Ach“, hört man da nicht selten von den Erwachsenen, „Sie lesen Märchen vor?“
„Keinesfalls“, ist da die Antwort unserer Märchenerzähler(innen), „wir erzählen frei!“

Und gerade das freie Erzählen, ohne Buch und ohne sonstige Vorlage, mit direktem Blickkontakt zum Publikum macht ja gerade den besonderen Zauber aus.

Wen wunderts, denn schon der Volksmund sagte:
„Die Augen sind das Tor zur Seele!“

Soviele kleine und große ZuhörerInnen tauchen mithilfe des freien Erzählens nur durch das bloße Zuhören in entspannter Ruhe und innerem Wohlgefühl in die Welt der Märchen ein, um anschließend gestärkt und voller Zuversicht ihren Alltag anzugehen.

Besonders die echten Märchen zeigen, dass trotz aller Widrigkeiten im Leben doch noch alles gut ausgehen kann und man gestärkt daraus wieder hervorkommt.

Im NEUEN Video finden Sie unsere Märchen-Erzähler im Einsatz:

Wenn Sie erleben möchten, wie und wo auch Sie bei Ihren Festivitäten, Events oder sonstigen besonderen Anlässen unsere MärchenerzählerInnen zur Freude Ihrer Gäste einsetzen können, dann lassen Sie sich doch einmal überraschen und begleiten uns auf eine kleine Märchenreise, die zum Staunen anregt.

Klicken Sie bitte auf folgenden Link und schauen sich unser NEUES Video an:
http://www.maerchenfest.de/maerchenerzaehlerinaktion

Und das schreibt die PRESSE über unsere MärchenerzählerInnen:

Und wenn Sie noch etwas Zeit haben, finden Sie über die nachfolgenden Links eine kleine Auswahl von Presseartikeln, die unsere MärchenerzählerInnen in Aktion zeigen:

Märchen zum Schmunzeln und Träumen – für Schulen und Bibliotheken:
http://maerchenfest.de/presseartikel-schuleundbibliotheken.pdf

Märchen-Mitmach-Programm – Das Goldene Tor in die Märchenwelt:
http://maerchenfest.de/presseartikel-goldenetorindiemaerchenwelt.pdf

Märchen und Geschichten von Liebe, Weisheit und Glück – für Erwachsene:
http://maerchenfest.de/presseartikel-vonmaerchenverzaubert.pdf

Zauberhaftes im Bürgerhaus – Lagenser Märchentage:
http://maerchenfest.de/presseartikel-zauberhaftesimbuergerhaus.pdf

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter
märchenerzählenlernen