Vergiss das Beste nicht!

Vergiss das Beste nicht - Die Weisheit des Drachen

Sie kennen sicherlich so einige Berufe, die in den Volksmärchen eine besondere Rolle spielen. Denken Sie an “Das tapfere Schneiderlein” (Schneider), “Der Teufel mit den drei goldenen Haaren” (Müller), “Vom Sommer und Wintergarten” (Kaufmann), uvm. Berufe werden allerdings nicht willkürlich gewählt im Märchen, sondern geben meist Aufschluss, welche Eigenschaften und Fähigkeiten der Protagonist besitzt. Aber nicht nur das, sie zeigen auch die Aufgabe, die er zu bewältigen hat und nicht zuletzt sogar eine Art Bestimmung, die das Leben für ihn vorgesehen hat.

Im sogenannten “realen” Leben kann ein Mensch mehrmals seinen Beruf wechseln, was auch nicht selten geschieht. Es gibt daher nicht wenige Menschen, die Zeit ihres Lebens bewusst oder unbewusst ihre wahre Aufgabe suchen und oftmals sogar in einem Beruf tätig sind, der kaum oder gar nicht ihrer Begabung und Bestimmung entspricht. Die Folgen davon sind Unzufriedenheit und Unerfülltsein. Daher sollte der Beruf im Märchen mehr als Sinnbild oder als roter Faden vestanden werden, der das Innenleben, die Lebensaufgabe und das Lebensziel des Protagonisten beschreibt.

Den eigenen Weg finden

Im nachfolgendem Märchen hören wir von einem jungen Schuster, der sich auf den Weg macht, seinen eigenen Weg zu finden. Schuster heißt ja, er hat etwas mit Schuhen zu tun. Schuhe verbindet man meist mit gehen, laufen, wandern. Was liegt da näher, als loszulaufen, sich nicht auf seinen “Lorbeeren” auszuruhen, immer weiter zu gehen, um Neues zu entdecken oder zu verwirklichen. Aber es müssen die richtigen Schuhe sein, also solche, die der individuellen Persönlichkeit entsprechen. Sobald Schuhe zu klein oder zu groß bemessen sind, kann der Weg sehr schmerzhaft sein. Was liegt also näher, im Leben hauptsächlich nur das zu tun, was den individuellen Stärken und Fähigkeiten entspricht? Kann man so nicht am besten den anderen Menschen und sich selbst dienen?

Vergiss das Beste nicht

Und wenn darüberhinaus die Suche nach dem eigenen Weg nur noch vom Willen und Verstand bestimmt sind und nicht von einer inneren Vision, einem Traum oder einer Sehnsucht, dann läuft man sein Lebtaglang im Kreis und das, was gefunden werden möchte, entfernt sich permanent. Nur wer auf sein Herz hört, mit Achtsamkeit und Mitgefühl durch die Welt geht, seiner wahren Lebensaufgabe mit Leidenschaft und Begeisterung folgt, ohne sich von der Angst und unzähligen Verlockungen ablenken zu lassen, wird am Ende feststellen, dass sein hohes Lebensziel niemals fern war.

Der Märchen-Podcast

Welche Abenteuer der Schuster nun auf seinem Weg erlebt, welche Prüfungen er zu bestehen hat, welche Rolle dabei ein sonderbarer Zwerg und ein mächtiger Drache spielen, hören Sie nun im Märchen “Die Weisheit des Drachen” oder “Vergiss das Beste nicht”:

Um den Podcast anzuhören, klicken Sie auf das Startsymbol des Media-Players links und schalten Ihre Lautsprecher ein.

© 2020 “Die Weisheit des Drachen”: Karlheinz Schudt und Märchenhaft leben e.V.
© 2021 Kleine Betrachtung, Musik und gesprochen von Karlheinz Schudt, Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Weitere Veröffentlichung des Podcasts in jeder Form außerhalb dieses Blogs nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors/Verlags.

So können Sie diese märchenhafte Tätigkeit unterstützen!

Die Weisheit des Drachen - Vergiss das Beste nicht - Verein Märchenhaft leben e.V.

Über jede kleine oder große Spende freut sich das Team vom gemeinnützigen Verein Märchenhaft leben e.V., dem auch ich angehöre. Gerade in Zeiten der „Corona-Krise“ sind freiberufliche Künstler, Darsteller, Autoren, etc., kleine Unternehmen und Vereine besonders (nicht selten auch existentiell) von den derzeitigen wirtschaftlichen Einschränkungen dieser Krise betroffen. Über die Aktivitäten des Vereins können Sie sich mit einem Klick >>> HIER <<< näher informieren.

Ob Sie nun z. B. 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro oder gar mehr spenden möchten. Ich freue mich von Herzen auch im Namen des Vereins über jeden Beitrag von Ihnen. Am Ende des Jahres können wir Ihnen auf Wunsch auch eine vom Finanzamt anerkannte und bei Ihrer Steuererklärung absetzbare Spendenbescheinigung zukommen lassen. Gleich anschließend finden Sie das Spendenkonto:

Volksbank Bad Oeynhausen-Herford,
Inhaber: Märchenhaft leben e.V.
IBAN: DE64 4949 0070 7004 7074 00
SWIFT/BIC: GENODEM1HFV

Herzlichen Dank im Voraus!

Sie möchten mir eine Nachricht oder einen Beitrag zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf
“Senden”. Ich freue mich auf Ihre Mitteilung: