Vom Traum zur Wirklichkeit – der lachende Schmetterling

Traum verwirklichen

Sie haben ein Ziel im Leben oder einen Traum, den Sie gerne verwirklichen möchten?
Ich meine ein Ziel, das weit über das herkömmliche Karriere-Denken hinausgeht.

Ein Ziel, das tief aus Ihrem Herzen kommt, das Sie Zeit Ihres Lebens schon begleitet und jedesmal, wenn Sie daran denken, Ihr Herz von Neuem mit großer Begeisterung und Lebensfreude erfüllt.

Also ich kenne fast niemanden, der ein solches Ziel oder einen Traum nicht hätte. Leider vergessen oder verdrängen es viele Menschen im Laufe ihres Lebens, da sie glauben, es niemals erreichen zu können. Nur Träumer und Spinner dürfen sich soetwas erlauben, aber doch keine vernünftigen, mit Verstand versehenen, realitätsbezogenen Menschen!

Der Traum von einem erfüllten Leben!

Doch wer Zeit seines Lebens nur auf diese weitverbreitete Meinung hört, der braucht sich nicht wundern, wenn sein „unsichtbares“ Gefängnis um ihn herum oder in ihm selbst immer enger und dunkler wird. Womöglich verliert er sogar noch in jungen Jahren seine individuellen schöpferischen Lebenskräfte und funktioniert nur noch so, wie es eben andere von ihm erwarten.

Aber auch diejenigen, die sich nicht um die öffentlichen „Meinungsmacher“ kümmern und ihrem Herzens-Ziel treu bleiben, ja es sogar in die Tat umsetzen, werden es zuweilen nicht leicht haben.

Wer aber letztendlich von beiden erfüllter und glücklicher sein Leben meistert, erfahren Sie in der märchenhaften Weisheitsgeschichte vom lachenden Schmetterling, der trotz aller Widrigkeiten und Hindernisse niemals sein Herzens-Ziel aus dem Blick verlor.

Hier finden Sie das Video dazu:
http://klickjetzt.de/traumverwirklichung

Und wer weiß, vielleicht haben Sie und ich und auch alle anderen Menschen viel viel mehr von den Fähigkeiten jenes wundersamen Schmetterlings, als wir glauben!

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter
Frei erzählen lernen von Geschichten und Märchen

Kann der Regenbogen sprechen?

Der Regenbogen kann sprechenEine Geschichte über den Regenbogen und das Märchen erzählen

Vor vielen Jahren ging ich einmal mit meiner Tochter spazieren. Mein Blick war zur Erde geneigt und ich grübelte gerade über ein Problem zu Hause im Büro nach, das ich nicht lösen konnte. Meine Tochter hingegen sprang neben mir her und beobachtete die Vögel am Himmel.

Es hatte kurz zuvor geregnet und über uns konnten wir einen prächtigen Regenbogen sehen. Ganz spontan und mit einer Selbstverständlichkeit fragte mich plötzlich meine Tochter: „Papa, kann denn der Regenbogen sprechen?“ Während ich noch über diese Frage grübelnd nachdachte, fing der Regenbogen schon längst an, meiner Tochter die schönsten Märchen zu erzählen.

Zeit für die schönen Dinge des Lebens

Vielleicht kennen Sie diese Menschen, die gar keine Zeit mehr haben, den schönen und natürlichen Dingen des Lebens etwas abzugewinnen, da sie nur noch mit ihrer Karriere, dem Geld Verdienen und einer Menge Geschäfts-Problemen beschäftigt sind. Ja, sie haben meist finanziellen Erfolg aber leider bleibt auf Dauer auch ihre Kreativität und Fantasie auf der Strecke und schließlich wundern sie sich, warum sie immer verbitterter und kränker werden.

Viel Fantasie aber kaum Geld!

Dann gibt es noch die anderen, die voller Fantasie und kreativer Schöpferkraft gar nicht bemerken, dass ihnen der Magen knurrt. Na, Sie ahnen schon, wen ich meine – die Kreativen, die „Träumer“, die immer voller neuer Ideen sind und heute meist nicht wissen, wie es morgen weitergehen soll. So erstaunlich und großartig ihre fantasievollen Ideen auch sind, so gähnend leer sind auch ihre Portemonnaies.

Vielleicht mag Ihnen diese Gegenüberstellung etwas extrem vorkommen, aber sie ist gar nicht einmal so weit hergeholt. Schauen Sie sich um in Ihrem Bekannten-Kreis und fragen sich, zu welcher Kategorie der eine oder andere gehört oder zu welchem „Menschenschlag“ Sie selbst gehören!

Wie Märchen mehr Glück und Wohlstand bewirken können!

Glücklich jedenfalls werden wohl die sein, die sowohl das eine mit dem anderen verbinden und ihre Ideen auch in die Tat umsetzen können. Nicht selten gehören sie zu den Menschen, die ihren Herzenswunsch zur Berufung gemacht haben.

Auch dazu können die Märchen mit ihrer weisheitsvollen Bildsprache dienliche Hinweise geben, denn oft genug heißt es ja am Schluss sinngemäß: „Und sie lebten glücklich, zufrieden und in großem Wohlstand, bis ans Ende ihrer Tage.“ 

Und wie auch Sie als Geschichten- und MärchenerzählerIn mehr Glück, Zufriedenheit und Wohlstand unter die Menschen bringen könnten, erfahren Sie in der Ausbildung zum(r) Märchen- und GeschichtenerzählerIn oder im Lernprogramm „Märchen erzählen lernen beginnt schon zu Hause“.

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter