Der halbe Mann und sein Schicksal

Über das Schicksal
Der halbe Mann – eine Geschichte aus Nepal

Wir Menschen sind doch recht seltsame Wesen. Wir vergleichen uns gern mit anderen Menschen, freuen uns wenn wir vermeintlich besser sind und ärgern uns, wenn wir nicht so gut sind, wie der oder die andere.

Dabei übersehen wir unsere wahre Natur, unsere besonderen Eigenschaften, Stärken und Fähigkeiten und sind nur noch mit dem beschäftigt, was uns immer weiter von unserer wahren Natur entfernt.

Wir sind mit nichts längere Zeit zufrieden im Leben und wünschen uns ein anderes, ein besseres Los, ohne dabei zu bedenken, dass jedes andere, vermeintlich bessere Schicksal, ebenso seine Tücken und Fallen hat.

Wieviel besser und sinnvoller wäre es, wenn wir unser Schicksal bejahen und das Beste für alle daraus machen würden? Wer weiß, vielleicht wäre das der erste und größte Schritt zu unserem Glück und dem Entdecken und Entfalten unserer wahren Natur.

Der Geschichten- und Märchenerzähler Karlheinz Schudt erzählt ein Märchen (siehe obiges Video) aus Nepal vom halben Mann, der mit seinem Los nicht zufrieden war.

>>> Hier gehts mit einem Klick zum Video-Kanal,
den Sie übrigens kostenlos abonnieren können! <<<

So erhalten Sie jedesmal Nachricht, wenn ein neues Video online gestellt wurde.

Märchen erzählen lernenMärchen und Geschichten erzählen lernen

Der Narr und das Glück

Der Narr und das Glück
Eine märchenhafte Weisheitsgeschichte

Was macht eigentlich das wahre Glück im Leben aus? In den Märchen können wir jedenfalls eine Menge Hinweise dazu finden. Wie es aber jemandem geht, der sein Glück von anderen oder den äußeren Umständen abhängig macht, das erfahren wir in der Geschichte „Der Narr und das Glück“, frei erzählt vom Märchenerzähler Karlheinz Schudt:

>>> Hier gehts mit einem Klick zum Video-Kanal,
den Sie übrigens kostenlos abonnieren können! <<<

So erhalten Sie jedesmal Nachricht, wenn ein neues Video online gestellt wurde.

Narr und das Glück - Märchen erzählen lernen