Der halbe Mann und sein Schicksal

Über das Schicksal
Der halbe Mann – eine Geschichte aus Nepal

Wir Menschen sind doch recht seltsame Wesen. Wir vergleichen uns gern mit anderen Menschen, freuen uns wenn wir vermeintlich besser sind und ärgern uns, wenn wir nicht so gut sind, wie der oder die andere.

Dabei übersehen wir unsere wahre Natur, unsere besonderen Eigenschaften, Stärken und Fähigkeiten und sind nur noch mit dem beschäftigt, was uns immer weiter von unserer wahren Natur entfernt.

Wir sind mit nichts längere Zeit zufrieden im Leben und wünschen uns ein anderes, ein besseres Los, ohne dabei zu bedenken, dass jedes andere, vermeintlich bessere Schicksal, ebenso seine Tücken und Fallen hat.

Wieviel besser und sinnvoller wäre es, wenn wir unser Schicksal bejahen und das Beste für alle daraus machen würden? Wer weiß, vielleicht wäre das der erste und größte Schritt zu unserem Glück und dem Entdecken und Entfalten unserer wahren Natur.

Der Geschichten- und Märchenerzähler Karlheinz Schudt erzählt ein Märchen (siehe obiges Video) aus Nepal vom halben Mann, der mit seinem Los nicht zufrieden war.

>>> Hier gehts mit einem Klick zum Video-Kanal,
den Sie übrigens kostenlos abonnieren können! <<<

So erhalten Sie jedesmal Nachricht, wenn ein neues Video online gestellt wurde.

Märchen erzählen lernenMärchen und Geschichten erzählen lernen

Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Ich werde mich ggf. bei Ihnen in Kürze melden:

Der Narr und das Glück

Der Narr und das Glück
Eine märchenhafte Weisheitsgeschichte

Was macht eigentlich das wahre Glück im Leben aus? In den Märchen können wir jedenfalls eine Menge Hinweise dazu finden. Wie es aber jemandem geht, der sein Glück von anderen oder den äußeren Umständen abhängig macht, das erfahren wir in der Geschichte „Der Narr und das Glück“, frei erzählt vom Märchenerzähler Karlheinz Schudt:

>>> Hier gehts mit einem Klick zum Video-Kanal,
den Sie übrigens kostenlos abonnieren können! <<<

So erhalten Sie jedesmal Nachricht, wenn ein neues Video online gestellt wurde.

Narr und das Glück - Märchen erzählen lernen


Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Ich werde mich ggf. bei Ihnen in Kürze melden:

Die weiße Taube – Wahres Glück findest du in Dir!

Die weiße Taube

Wer kennt nicht die bekannten Märchen der Brüder Grimm? Rumpestilzchen, Rotkäppchen, Dornröschen, Aschenputtel – über 200 Märchen und Fragmente haben die beiden Brüder gesammelt, die von Beruf eigentlich Sprachforscher, -wissenschaftler und Volkskundler waren.

Viele der von den Brüdern Grimm gesammelten Märchen schildern in seelisch-spirituellen Bildern den Weg des Märchenhelden (oder der Märchenheldin) durch viele Prüfungen hindurch bis er (oder sie) schließlich die Herausforderungen meistert und das Glück findet, die Vereinigung mit der zweiten, „verlorenen Hälfte“.

Man glaubt ja immer noch, dass die Märchen für Kinder sind, aber in früheren Zeiten wurden sie sowohl Kindern, wie auch Erwachsenen erzählt. Daher schildern sie als Sinnbilder auch keine historischen, sondern innere Reife- oder Unreifeprozesse des Menschen. Märchen sind eben poetische Geschichten der Seele und deren Wahrheit kann eben nur mit dem Herzen verstanden werden.

Das Streben nach Glück

Schließlich hat noch kein Mensch eine Taube gesehen, die sich in eine Prinzessin verwandelt, wie zu hören in dem gleichnamigen Märchen „Die weiße Taube“. So schildern uns die Märchen immer wieder von Neuem in unzähligen Varianten, dass sich wahres Glück nur im Inneren des Menschen finden lässt und jede Bestrebung nach äußerem Glück kurz- oder mittelfristig zu immer mehr Frust und Unzufriedenheit führt.

Der Märchenerzähler Karlheinz Schudt von der Märchenbühne aus Vlotho erzählt in obigem Video vor Kindern und Erwachsenen das relativ unbekannte Märchen von der weißen Taube, das erstmals in der Grimmschen Urfassung von 1810 veröffentlicht wurde.

Wahres Glück findest Du in Dir - Broschüre und Hör-CD


Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Ich werde mich ggf. bei Ihnen in Kürze melden:

Was ein Esel mit Lust und Liebe zu tun hat!

Lust, Liebe, Glück: Äußeres Glück kann nur durch inneres Glück entstehen und jedes Unglück trägt auch den Keim zu einer glücklichen Wandlung in sich. Davon berichten nicht nur viele der fast über 200 gesammelten Märchen der Brüder Grimm, sondern unzählige Märchen und Weisheitsgeschichten aus der ganzen Welt.

Mit Urvertrauen und Mitgefühl zu Glück und Zufriedenheit
Märchen und Geschichten zum Schmunzeln und Träumen aus aller Welt

So heißt das abendliche Erzähl-Programm für Erwachsene von Karlheinz Schudt. Der Märchenerzähler führt das Publikum mit seinen Märchen und Geschichten bildhaft und stimmungsvoll, mal besinnlich, mal mit Humor, mal frech und gewitzt in drei „innere Länder“ oder Seelenlandschaften. Das erste Land ist das der „falschen und wahren Wünsche“, im zweiten Land erleben die ZuhörerInnen, „wie Herausforderungen gemeistert werden können“ und im dritten Land hören sie „von der Lust, dem Glück und der Liebe“.

Wenn zwei sich lustvoll der Liebe hingeben,
hat ein Esel dabei nichts verloren …

Eigentlich geht es im Leben ja immer um die Liebe. Und das wissen wir nicht erst seit den Beatles mit ihrem Lied „All You need is love!“ In der Geschichte im obigen Video geht es allerdings mehr um die Lust, ober besser gesagt um einen „Esel“, der nichts, aber auch gar nichts bei einem Liebespaar zu suchen hatte, das sich – so glaubte es jedenfalls – ungestört und lustvoll den Freuden der Liebe hinzugeben wünschte.

Viel Vergnügen dabei!

positive gedanken positive gedanken


Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Ich werde mich ggf. bei Ihnen in Kürze melden:

Wie die Königin Fantasie hilft, mit vollen Händen zu spenden

Wilhelm Hauff - Königin Fantasie„In einem schönen, fernen Reiche, von welchem die Sage lebt, dass die Sonne in seinen ewig grünen Gärten niemals untergehe, herrschte von Anfang an bis heute die Königin Fantasie.

Mit vollen Händen spendete diese seit vielen Jahrhunderten die Fülle des Segens über die Ihrigen und war geliebt, verehrt von allen, die sie kannten. Das Herz der Königin war aber zu groß, als dass sie mit ihren Wohltaten bei ihrem Lande stehen geblieben wäre.
Sie selbst, im königlichen Schmuck ihrer ewigen Jugend und Schönheit, stieg herab auf die Erde, denn sie hatte gehört, dass dort Menschen wohnen, die ihr Leben in traurigem Ernst, unter Mühe und Arbeit hinbringen.

Diesen hatte sie die schönsten Gaben aus ihrem Reiche mitgebracht, und seit die schöne Königin durch die Fluren der Erde gegangen war, waren die Menschen fröhlich bei der Arbeit, heiter in ihrem Ernst.

Auch ihre Kinder, nicht minder schön und lieblich als die königliche Mutter, sandte sie aus, um die Menschen zu beglücken. Einst kam Märchen, die älteste Tochter der Königin, von der Erde zurück. Die Mutter bemerkte, daß Märchen traurig sei, ja, hier und da wollte ihr bedünken, als ob sie verweinte Augen hätte …“

Nun, warum das Märchen traurig ist und ihre Brüder, die Träume, „Leichtfüße“ sein sollen und sich niemals mit dem Märchen messen können, erfahren Sie in diesem wunderschönen Märchen von Wilhelm Hauff.

Sie dürfen außerdem gespannt sein, ob es dem Märchen gelingt, die seltsamen „Wächter“ der Menschen von der Notwendigkeit des Märchens zu überzeugen, den Menschen wieder Glück, Liebe und Zuversicht zu bringen.

Schließlich handelt es sich bei Märchen (Mittelhochdeutsch: Mär = Botschaft, Kunde, Bericht, Erzählung) um ein Genre, das gar nichts mit dem in der Gesellschaft missbräuchlich verwendeten Begriff „Lüge“ zu tun hat.

Märchen (Volksmärchen) schildern selbstverständlich keine historischen Geschehnisse, sondern sprechen in fantasievollen „Seelenbildern“ innere Reife- und Entwicklungsprozesse des Menschen an, die eigentlich nur mit dem Herzen „gelesen“ oder „gehört“ werden können. Insofern sind sie reeller, als viele Menschen gemeinhin glauben. Schließlich bestimmt ja unsere innere Haltung, wie wir unser äußeres Leben gestalten möchten.

>>> Klicken Sie hier, um zum vollständigen Märchen zu gelangen <<<

Aber auch Sie können Töchterchen Märchen dabei helfen!

Vielleicht wäre das ErzählerIn-Lernprogramm „Märchen erzählen lernen beginnt schon zu Hause“ für Sie als mögliche Märchen- und Geschichtenerzählerin ein erster Anfang, Kindern und Erwachsenen märchengemäß und erlebnisorientiert zu präsentieren, wie wichtig es besonders heutzutage ist, …

… Träume, die man hat, auch zu VERWIRKLICHEN.

Oder Sie schöpfen direkt aus Ihrer innersten Quelle und schreiben in Zusammenarbeit mit der „Königin Fantasie“ Ihre eigenen Märchen und Geschichten oder noch vieles andere? Wie das geht? Ganz einfach, mit dem Schreibkurs-Lernprogramm „Märchenhaft und kreativ schreiben lernen“. So schenken Sie mehr Lebensfreude für sich und vielleicht sogar andere Menschen!

Die Fantasie nicht verkümmern lassen!

Denn stellen Sie sich einmal eine Gesellschaft vor, in der die Menschen keine Kultur, keine Bildung, keine Fantasie und schließlich keine Träume mehr haben? Eine Menschheit ohne Kultur, Mitgefühl und Fantasie verroht nahezu gänzlich, so dass Gier und Zwietracht noch viel mehr um sich greifen.

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Klicken Sie auf eines der nachfolgenden Bilder, um zu einem möglichen märchenhaften Anfang zu gelangen:

Märchenhaft kreativ schreiben lernen

maerchenlernprogramminfo


Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Ich werde mich ggf. bei Ihnen in Kürze melden:

Ab sofort als eBook erhältlich: Im Paradiesgarten der Frau Holle

Im Paradiesgarten der Frau Holle - eBookSeit Oktober 2016 gibt es die Schrift „Im Paradiesgarten der Frau Holle“ bereits als Druckversion (Print) inkl. HörCD zur Selbstbetrachtung. Seit dem gestrigen Tag (22.02.2017) finden Sie diese Veröffentlichung nun auch als eBook im Internet. Gleich anschließend kommen Sie mit einem Klick Ihrer Wahl zu bekannten Stores, über die Sie das eBook bestellen können:

Amazon Kindle eBook Store:
http://klickjetzt.de/paradiesgartenamazon

Thalia eBook Store:
http://klickjetzt.de/paradiesgartenthalia

Hugendubel eBook Store:
http://klickjetzt.de/paradiesgartenhugendubel

Bücher.de eBook Store:
http://klickjetzt.de/paradiesgartenbuecherde

eBook.de eBook Store:
http://klickjetzt.de/paradiesgartenebookde

Weiterhin finden Sie auf allen Tolino eBook Stores, bei itune, Libri, Google Play, Buchhandel.de, Reader’s Digest Deutschland und in weiteren fast 200 eBook Stores im Internet dieses eBook: „Im Paradiesgarten der Frau Holle von Karlheinz Schudt“.

Im Paradiesgarten der Frau Holle

Dass es sich bei der Figur der Frau Holle um keine historische Person handelt, sondern um eine Art himmlische oder geistige Helferin, dürfte wohl jedem Menschen klar sein, der Märchen mit den inneren Augen sieht und mit dem Herzen hört. Diese seelisch-spirituellen Bilder der Märchen schildern wundervolle und für den Verstand unerklärliche Geschehnisse, die auf eine „höhere“ Ebene (Metaebene) der menschlichen Vorstellung führen.

Aber wie können diese Märchenbilder so entschlüsselt werden, damit sie im Alltag nützliche Helfer für unser Glück sind? Welche Hinweise kann uns Frau Holle geben, um selbst die schwierigsten Herausforderungen unseres Lebens konstruktiv zu meistern? Welches weisheitsvolle Lebensprinzip liegt allen Märchen zugrunde und wird doch immer wieder so unterschiedlich und variationsreich geschildert?

Erfüllende Märchenbetrachtung mit Selbstbetrachtung

In dieser Märchenbetrachtung von Karlheinz Schudt mit Anleitung zur Selbstbetrachtung werden Sie das Märchen der Frau Holle ganzheitlich erleben. Und noch viel mehr – denn wie Sie eine solche erfüllende Betrachtung zuhause und ganz individuell durchführen können, so dass die Märchenbilder von alleine zu Ihnen sprechen, das finden Sie ebenfalls in diesem eBook.

Diese Betrachtung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sollte mehr eine Anregung sein, sich selbst und immer weiter mit den Märchen zu beschäftigen. Je öfter, je offener und mit Freude man sich diesen märchenhaften Geschichten widmet, desto mehr geben sie von ihrer einfachen und natürlichen Weisheit preis und lassen uns aus dem offenbaren Geheimnis schöpfen, das im Brunnen des Lebens jedem Menschen zugänglich ist.

Betrachte das Märchen!

Weitere Broschüren mit Betrachtungen zu den gesammelten Märchen der Brüder Grimm von Karlheinz Schudt werden unter der Reihe „Betrachte das Märchen“ im Verlag Märchenhaft leben, Vlotho, erscheinen:

1. Frau Holle (KHM 24 aus der Sammlung von 1857).
(Erschienen im Oktober 2016 als Print inkl. HörCD, im Februar 2017 als eBook)

2. Fundevogel (KHM 51 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD im April 2017, wie auch als eBook)

3. Rotkäppchen (KHM 26 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD im Sommer 2017, wie auch als eBook)

4. Die Alte im Wald (KHM 123 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD im Herbst 2017, wie auch als eBook)

5. Die Goldene Gans (KHM 64 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Weihnachten 2017, wie auch als eBook)

6. Dornröschen (Märchen aus der Urfassung von 1810).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Frühjahr 2018, wie auch als eBook)

7. Rumpelstilzchen (KHM 55 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Sommer 2018, wie auch als eBook)

8. Die Bienenkönigin (KHM 62 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Herbst 2018, wie auch als eBook)

9. Die Kristallkugel (KHM 197 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Winter 2018, wie auch als eBook)

10. Der Froschkönig (KHM 1 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Frühjahr 2019, wie auch als eBook)

11. Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren. (KHM 29 a. d. S. von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Sommer 2019, wie auch als eBook)

12. Das tapfere Schneiderlein (KHM 20 aus der Sammlung von 1857).
(Erscheint voraussichtlich als Print inkl. HörCD Herbst 2019, wie auch als eBook)

Fundevogel. Ein Märchen. Oder gemeinsam sind wir stark!

Fundevogel

„Es war einmal ein Förster, der ging in den Wald auf die Jagd, und wie er in den Wald kam, hörte er schreien, als ob’s ein kleines Kind wäre. Er ging dem Schreien nach und kam endlich zu einem hohen Baum, und oben darauf saß ein kleines Kind.“ …

Das ganze Märchen vom Fundevogel (KHM 51) aus der Sammlung
der Brüder Grimm von 1857 finden Sie mit einem Klick >>> H I E R <<<.

Wie immer verblüffen uns die wundersamen Geschehnisse in den Märchen, denen unser Verstand keinen Glauben schenken kann. Wie soll er auch, denn es liegt nicht in seinem Aufgabenbereich. Er ist mehr für das Erinnern, Strukturieren und Organisieren zuständig, aber nicht um intuitive Lösungen im Leben zu finden.

Vom Flüchten und Verdrängen,
von Chancen und Möglichkeiten!

Auch dieses Märchen zeigt uns keine historischen Figuren, sondern schildert sinnbildlich seelisch-spirituelle Prozesse, die sich in uns abspielen und die auf verdrängte oder ungelöste Geschehnisse, aber auch großartige Fähigkeiten und Möglichkeiten in unserem Inneren hinweisen.

Wenn ein Mensch seine Probleme nicht lösen kann oder will, dann flüchtet er vor ihnen oder verdrängt sie, was am Ende auf dasselbe hinausläuft. Doch flüchten oder verdrängen bedeutet, dass die Schwierigkeiten keinesfalls behoben sind und meist in kurzer Zeit wieder auftauchen werden, womöglich sogar noch massiver.

Fundevogel – Nur gemeinsam sind wir stark!

Und so finden wir unter anderem in diesem Märchen vom Fundevogel ein schönes Sinnbild, das uns zeigt, zu welchen Lösungsmöglichkeiten Verstand und Intuition gemeinsam imstande wären, wenn sie sich vereinen könnten.

Diese Verbundenheit wird in dem Sprüchlein „Verlässt Du mich nicht, so verlass ich Dich auch nicht“. „Nun und nimmermehr“, immer wieder von Neuem bekräftigt. Jener Spruch aber ist mehr als eine routinemäßige Bekundung zwischen „Tür und Angel“. Es ist ein lebenslanges Versprechen, eine tiefe Bejahung der eigenen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Einzigartigkeit und selbstverständlich die des anderen.

Dies kann aber nur von Erfolg gekrönt sein, wenn sich beide in Liebe vereinen. Nur so können sich ihre Kräfte ergänzen und entfalten. Denn wer sich der Liebe hingegeben hat, der kämpft nicht gegen einen vermeintlichen Feind, sondern für sein höchstes Lebensziel. Er richtet sein Augenmerk auf das, was es wahrhaftig gilt zu bewahren, zu erneuern und zu verwirklichen auf dem Weg zum Glück: die Liebe und Weisheit.

Was das Märchen vom Fundevogel noch alles an tiefen Weisheiten offenbaren kann und wie dies ganz praktisch für einen erfüllteren und glücklicheren Alltag angewandt werden kann, erfahren Sie im Verlag Märchenhaft leben erscheinenden Betrachtungs-Büchlein mit Meditations-CD zur Selbstbetrachtung.

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Fundevogel - Nur die Liebe macht uns stark

Das alte Denken erneuern und den eigenen Traum leben

Das alte Denken erneuernIn einem lettischen Volksmärchen sagt ein armer Vater zu seinem Sohn: „Geh hinaus zum Königsschloss und bring die Prinzessin zum Lachen. Du hast schon immer Glück im Leben gehabt und wirst es auch diesmal haben.“ Ist das nicht schön, wie der alte Vater großes Vertrauen in seinen Sohn setzt und ihm sogar Dinge zutraut, an denen andere, reichere und vermeintlich klügere Männer kläglich scheiterten?

Denken Sie, Sie gehören zu den Glückspilzen?

Können Sie sich in Ihrem Leben an solche Menschen erinnern, die ihnen soviel Mut gemacht und sie in allem bestärkt haben, was zu Ihrem Glück wichtig war? Falls ja, dann gratuliere ich! Sie gehören zu den wenigen Glückspilzen, denen ein solches zuteil wurde.

Falls nein, dann haben Sie bestimmt solche oder ähnliche Sprüche gehört:
„Das schaffst Du nie, das ist unmöglich!“, „Daraus wird nichts, das kannst Du nicht!“, „Das geht nicht!“, usw.

Hätte man auf solche Einflüsterungen gehört, so würde es viele dem Menschen dienliche Neuerungen und Erleichterungen in der Technik, der Kultur, der Kunst, dem Sozialen, dem Gesundheitswesen, der Religionen, u.v.m. auf dieser Erde nicht geben.

Auch ich musste mir das oft genug anhören, sei es als professioneller Geschichten- und Märchenerzähler, als Autor oder bei jeder anderen ungewöhnlichen Tätigkeit, die mit der Mode, dem aktuellen Trend oder der Tradition nicht konform ging. Wenn ich mich danach gerichtet hätte, wäre wohl kaum etwas Neues entstanden und selbst wenn ich noch heute in so manchen Kreisen belächelt werde, kann nichts darüber hinwegtäuschen, dass ich es doch, durch viele Höhen und Tiefen hindurch, verwirklicht habe und weiterhin praktiziere.

Neues Denken: „Sich mehr beflügeln als belasten!“

Aber was treibt Menschen dazu, andere (und am meisten sich selbst) mit diesen negativen Glaubenssätzen zu belasten, anstatt sie zu beflügeln? Ist es der Neid, das mangelnde Vertrauen, der Mangel an sich oder die Angst, plötzlich mit Offenbarungen konfrontiert zu werden, die schon lange im tiefsten Innersten schlummern und auf Verwirklichung warten?

Wahrscheinlich mag von allem etwas eine Rolle spielen. Wer aber seine innerste Vision, seinen Traum entdeckt hat und sich mit Begeisterung und Herzblut daran macht, sie/ihn zu verwirklichen, der muss sich keinesfalls mit anderen Personen vergleichen und auch niemandem beweisen, was für ein toller Mensch er oder sie doch ist.

Was hätten diese Menschen nicht alles verwirklichen können, würden sie genügend auf ihr Urvertrauen hören und mit Selbstvertrauen handeln! Schließlich sind beide Kräfte nötig, um die eigene Vision verwirklichen zu können.

Mein Tipp:

Spüren Sie doch selbst einmal nach, was Sie denn von Herzen gerne im Leben alles verwirklicht hätten und was Sie davon, zu Gunsten anderer Tätigkeiten, aufgegeben haben? Welcher Mensch hat Sie darin bestärkt, Ihrem ursprünglichen Wunsch, Ihrem Traum oder Ihrer Vision treu zu bleiben? Wie können Sie sich heute unabhängig machen, von Meinungen und Ratschlägen anderer, die Sie von Ihrer Vision, Ihrem Traum abhalten wollen? Welche Möglichkeiten gibt es heute, zunächst einmal wenigstens schrittweise, Ihren ursprünglichen Traum zu verwirklichen?

Denken Sie niemals, es ist zu spät!

Vielleicht haben Sie ja den dringenden Wunsch, als Geschichten- oder MärchenerzählerIn neben oder sogar hauptberuflich tätig sein zu wollen? Wenn Sie sich also selbst in Ihrem Alltag inspirieren, entschleunigen, erfüllen und anderen Menschen dabei helfen möchten, dann lassen Sie sich doch einmal von dem Berufsbild eines Märchenerzählers und Geschichtenerzählers oder einer Märchenerzählerin und Geschichtenerzählerin überraschen.

Mehr darüber finden Sie hier:
http://www.maerchen-ausbildung.de

Oder Sie klicken gleich anschließend auf eines der Bilder unten und staunen, wie schnell und effektiv es möglich ist, eine solche Wunsch-Berufung mit dem Lernprogramm zuhause zu beginnen und anschließend, mit persönlicher Terminabsprache und ganz individuell, in unserem Basiskurs zu erlernen.

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Helfer sein und Helfer finden!

Leben Dein Helfer DaseinLebe Dein Helfer-Dasein, im Inneren wie im Äußeren.
Gib und empfange die Hilfe, die gebraucht wird.

© Jahresmotto 2016, Märchen- und Lichtimpuls Vlotho

Würde es Ihnen Freude machen, ein ganzes Jahr lang mit einem Thema zu verbringen, das Ihnen ganz besonders in Bezug auf die Anforderungen des Alltags immer wieder neue Inspiration, innere Ruhe und Kraft für Ihren Weg schenken könnte?

Keine Angst, Sie müssen sich damit nicht lange beschäftigen. Aber schon ein paar Minuten am Tag würden ausreichen, sich diesem Jahresmotto 2016 des Märchen- und Lichtimpuls zu widmen.

Sie werden sehen, wie Ihnen diese Zuwendung in kürzester Zeit viele neue Ideen bringen wird und wie Sie Ihrem Naturell gemäß die Inhalte des neuen Jahresmottos 2016 für Ihr persönliches Leben sinnvoll umsetzen können.

Außerdem kommen Sie immer mehr in die innere Ruhe und gerade die benötigen wir Menschen am meisten, ganz besonders in dieser hektischen und zuweilen recht überdrehten Zeit. Nur so können wir unseren Alltag am besten mit all seinen Herausforderungen souverän, lösungsorientiert und freudig meistern.

Wie das alles geht?

Ganz einfach! Laden Sie sich das Jahresmotto als kleine Minibroschüre kostenlos gleich mit einem Klick auf anschließenden Download-Link herunter. Sie können sich dann diese Schrift ausdrucken, schneiden und im Postkartenformat zusammen legen. So haben Sie diese jederzeit in einem handlichen Format griffbereit:

>>> Download-Link: Broschüre Jahresmotto 2016 als PDF-Datei <<<

Und wenn Sie dieses Logo als Hintergrundbild für Ihren PC, Laptop oder Ihr Tablet wünschen, dann finden Sie den Download-Link gleich hier:

>>> Download-Link: Bildschirmhintergrund Jahresmotto 2016 als jpg-Datei <<<

Ach ja, auch regelmäßige Smartphone-Nutzer können sich dieses schöne und inhaltsvolle Logo als Hintergrund für ihren technischen Begleiter gratis downloaden:

>>> Download-Link: Smartphone-Bildschirm Jahresmotto 2016 als jpg-Datei <<<

Anleitung, wie Sie diese Helfer Inhalte
effektiv und innerlich erfüllend anwenden können:

1. Schauen Sie sich das Logo des Jahresmottos auf der Broschüre eine kleine Weile ganz entspannt an. Achten Sie dabei auf Ihre Gedanken und Gefühle, die bei dieser sanften Bildbetrachtung auftauchen. Wichtig dabei ist, dass Sie diese nicht werten, sondern nur wahrnehmen.

2. Dann nehmen Sie sich die meditativen Texte aus der Minibroschüre vor, die Sie sich ausgedruckt haben. Selbstverständlich können Sie die Broschüre auch an Ihrem Computer lesen. Doch in ausgedruckter Form sind diese schönen und tiefgehenden Texte für viele bequemer zu lesen und nahezu jederzeit griffbereit.

3. Sie können zunächst einmal alle Texte lesen und sich in späteren Tagen intuitiv einen nach dem anderen vornehmen. Hierbei ist es wichtig, nicht „schulisch“ oder „universitär“ zu lesen, sondern bildhaft und von Herzen. Lassen Sie die Inhalte durch Ihr Gemüt ziehen und stören Sie sich nicht an der Terminologie. Worte können immer auch missverständlich sein und was dem einen eine Offenbarung ist, zeigt sich für den anderen als Herausforderung.

Aber es geht hier viel weniger darum, wie es ausgedrückt wird, sondern WAS darin sich offenbaren möchte. So können diese Inhalte in Ihrem Herzen umso tiefer wirken, wenn Sie sich nicht vom Rahmen oder den äußeren Dingen ablenken lassen.

Ob nun als Offenbarung oder als Herausforderung, in jedem Falle können diese einfühlsamen und weisheitsvollen Texte große Auswirkungen und Wohltaten auf das innere und äußere Leben haben. Und regelmäßig verinnerlicht, werden diese Inhalte, auch wenn oder gerade weil es sich um dieselben Texte handelt, immer neue Inspirationen eröffnen.

Und mit Ihren Gefühlen und Gedanken, die bei der Betrachtung entstehen,
halten Sie es wie bereits schon erwähnt:

Beobachten Sie nur, werten Sie nicht und haben Sie etwas Geduld. Wie von alleine kommen dann zu gegebener Zeit die erfüllenden Aha-Erlebnisse.

Einen kleinen Auszug vergangener Jahresmottos inkl. Videos
finden Sie auch über nachfolgende Links:

>>> Jahresmotto 2103 <<<
>>> Jahresmotto 2011 <<<
>>> Jahresmotto 2010 <<<

Ich wünsche Ihnen dabei jede Menge neue Inspirationen,
viel Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit.

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Schreibkurs für kreative - kreativ schreiben lernen