Springvielweiter: Eine Geschichte über die Freiheit

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott, heißt ein Sprichwort. Wie dieses Sprichwort mit dem christlichen bzw. kirchlichen Erlöserprinzip in Einklang gebracht werden kann, ist nicht ganz nachvollziehbar. Schließlich können die Menschen nur aus ihrem irdischen Jammertal errettet werden, wenn ein Erlöser das für sie tut. So jedenfalls meint es das kirchliche Verständnis. Dass es weiterlesen…

Gedanken wirken: Die Last der Fülle

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, mit wievielen Gedanken der Mensch sich täglich beschäftigt? Verschiedene Nachforschungen haben ergeben, dass der erwachsene Mensch ca. 60.000 Gedanken pro Tag hat. Davon sind 3 % hilfreiche und positive Gedanken, die Ihnen und anderen nutzen. 25 % sind destruktive Gedanken, die Ihnen und anderen schaden und 72 weiterlesen…

Der Blick ins Paradies

Wenn ein Kind auf die Welt kommt freuen sich in der Regel nicht nur die Eltern sondern auch die meisten anderen Familienmitglieder. Zunächst kann man sich nicht satt sehen an seiner „goldigen“ und „süßen“ Ausstrahlung und nicht selten entwickeln die nahestehenden Verwandten ein Verhalten mit recht sonderbaren Auswüchsen. Anstatt das Kind in diese für es weiterlesen…

Die Kristallkugel: Vom Wunsch, der in Erfüllung geht.

Es gibt einige Märchen, in denen Wünsche eine große Rolle spielen. Oft aber sind es dann solche Wünsche, die vielmehr von der Gier oder dem Egoismus der Märchen-Protagonisten geprägt sind. Ein solches Motiv finden wir z. B. in den Märchen „Die drei Wünsche“ (Deutschland), „Die schlanke Birke“ (Russland) oder „Vom Fischer und seiner Frau“ (Aus weiterlesen…

Ausbildung MärchenerzählerIn: Was sie ist und was sie NICHT ist!

Ein Geschichten- und Märchenerzähler wurde eines Tages von einem König eingeladen, ihn und seinen Hofstaat zu unterhalten. Der Erzähler brachte seine Geschichten und Märchen so schön und lebendig vor, dass alle am Hof sogleich verzaubert waren. Am Ende fragte ihn der König: „Wie machst Du das, all Deine Geschichten so lebendig und voller Begeisterung zu weiterlesen…

Der halbe Mann und sein Schicksal

Über das Schicksal: Der halbe Mann – eine Geschichte aus Nepal Wir Menschen sind doch recht seltsame Wesen. Wir vergleichen uns gern mit anderen Menschen, freuen uns wenn wir vermeintlich besser sind und ärgern uns, wenn wir nicht so gut sind, wie der oder die andere. Dabei übersehen wir unsere wahre Natur, unsere besonderen Eigenschaften, weiterlesen…

Alltagsflucht: Es gibt viel zu tun – nichts wie weg!

Alltagsflucht: „Märchen helfen mir, den Alltag zu flüchten“, sagte vor kurzem eine Frau zu mir, die jene märchenhaften Geschichten über alles liebte. Zunächst freute ich mich wieder einen Menschen zu treffen, dem Märchen nicht gleichgültig sind. Mit der Zeit jedoch kamen mir so meine Bedenken, denn wenn ich etwas brauche, selbst wenn es Märchen sind, weiterlesen…