Wie der Verstand auf die Nase fiel

Einst betrat Nasrudin einen Laden. Da sprach der Inhaber des Ladens heimlich zu einem Kunden: „Das ist der dümmste Mensch der Welt! Ich werde es dir gleich beweisen!“ Er grüßte Nasrudin und hielt ihm seine beiden Hände entgegen. In der einen waren fünf Geldstücke und in der anderen nur zwei. Dann sprach er: „Nun, Nasrudin, weiterlesen…

Frau Holle Brunnen – das Tor zum Ursprung der Dinge

Nur wenige wissen, dass es sich beim Märchen Frau Holle aus der Sammlung der Brüder Grimm um eines von vielen Märchen und Sagen handelt, die sich dem Wesen oder den Aufgaben der Frau Holle widmen. Selbst wenn es sich bei der Grimmschen Fassung wohl um die bekannteste handelt, so findet man noch einen weitaus größeren weiterlesen…

Die Sehnsucht nach Ganzheit – Mit Märchen heilen, Teil 2

Wenn wir uns besonders dem Inhalt der Volksmärchen zuwenden, dann erfahren wir, dass der Protagonist mit einer Vielzahl von Prüfungen konfrontiert wird. Dies ist meist in den Motiven der drei Brüder zu erkennen, von de­nen in der Regel der jüngste, einfache und mitfühlende die Prüfungen besteht. Der Mensch im Widerspruch zur Natur (zu seiner Natur)? weiterlesen…

Rumpelstilzchen – Führen Angeberei und Gier zum Ziel?

Liebes Märchenteam, ich habe mit meinem Sohn das Märchen Rumpelstilzchen durchgenommen und mich gefragt, was wohl die Moral dieser Geschichte ist. Bedeutet dies: „Je mehr Gier und Angeberei, desto mehr Erfolg und Reichtum?“ Die Tochter des Müllers wurde ja nur Königin, da der Müller mit seiner Angeberei vor dem König erfolgreich prahlte. Und auch der weiterlesen…