Goldmarie und Pechmarie gehören zusammen

Eigentlich gewinnt das bekannte Märchen von der Goldmarie und Pechmarie in Frau Holle aus der Sammlung der Brüder Grimm in der landläufigen Erzähltradition erst im Winter so richtig Bedeutung, da man es dann gerne erzählt, wegen dem Schnee und so. Aber hat dieses Märchen überhaupt etwas mit einer Jahreszeit zu tun? Es kommt ja auch weiterlesen…

Meister Pfriem

Im Märchen gibt es immer wieder Schilderungen, in denen sich der Protagonist im Himmel wiederfindet und dort schmerzhafte Erfahrungen machen muss. So jedenfalls erging es auch dem Schuster Meister Pfriem in dem gesammelten und gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Es soll ja irdische und himmlische Gesetze geben. Dass sich beide zuweilen gehörig voneinander unterscheiden und weiterlesen…

Im Tempel der tausend Spiegel

„So wie man in den Wald hineinruft, kommt es auch wieder zurück!“ sagt der Volksmund. Wie schnell aber be- oder verurteilen wir eine Alltagssituation oder einen Menschen und kategorisieren sie in „gut“ oder „böse“. Doch häufig stellt sich nach einiger Zeit heraus, dass dieser vermeintlich „gute“ Mensch dann doch seine „Schattenseiten“ zeigt und der augenscheinlich weiterlesen…

Die drei Wünsche

Ein Merkmal der echten Volksmärchen ist, dass sie gut ausgehen. Das ist bei Sagen oder Schwänken etwas anders. Sie alle kennen ja das wohl bekannteste Märchen von der Frau Holle. Aber es gibt noch unzählige andere Märchen bzw. Sagen von der Frau Holle oder jener weisen Frau, die in vielerlei Gestalten dem Menschen erscheinen kann. weiterlesen…

Der Mensch dachte und Gott lachte

Eines schönen Sonntag morgens gingen Gott und Petrus gemeinsam auf der Erde spazieren. Wie sie eine Weile gegangen waren, kamen sie an einem Golfplatz vorbei und wunderten sich, an welchen außergewöhnlichen Spielen sich die Menschen so erfreuten. Sie beobachteten hinter einer Hecke völlig unbemerkt das Spielgeschehen und schließlich bekamen beide große Lust, selbst einmal den weiterlesen…