Ausbildung MärchenerzählerIn: Was sie ist und was sie NICHT ist!

Ausbildung Märchenerzähler Märchenerzählerin

Ein Geschichten- und Märchenerzähler wurde eines Tages von einem König eingeladen, ihn und seinen Hofstaat zu unterhalten. Der Erzähler brachte seine Geschichten und Märchen so schön und lebendig vor, dass alle am Hof sogleich verzaubert waren. Am Ende fragte ihn der König: „Wie machst Du das, all Deine Geschichten so lebendig und voller Begeisterung zu erzählen, so dass man selbst glaubt, in einem inneren Theater zu sitzen?“

Da sprach der Erzähler: „Bevor ich anfing, Euch die Märchen zu erzählen, brachte ich alle meine Zweifel und niederdrückenden Gedanken zur Ruhe. So schuf ich Platz für meine Lebensfreude und konnte meine Seele in Ruhe auf das Erzählen einstimmen. Nach kurzer Zeit hatte ich alles vergessen, was ich durch Euch mit meiner Kunst verdienen könnte. Etwas später hatte ich auch meine Person und den Ruhm, den ich nach Vollendung meiner Erzählertätigkeit erwerben könnte, vergessen. Und schließlich hatte ich auch Euch, oh mein König, als Auftraggeber vergessen. 

So konnte ich sanft und ohne zu werten meine inneren Seelenlandschaften betrachten und siehe da, ganz zwanglos und wie von selbst tauchten die Bilder der Märchen in leuchtenden Farben und wohltuenden Formen in mir auf. Auch fühlte ich die beglückenden Stimmungen in meinem Herzen. So fing ich an, voller Freude und ganz natürlich zu erzählen. Hätte ich nur auf meinen Verstand und nicht auf mein Innerstes gehört, ich hätte die Arbeit lassen müssen.“

© 2018 Karlheinz Schudt, inspiriert durch ein altes Lehrgeschichten-Motiv.

Märchenhaft kreativ schreiben lernen

Anzeige

Die Ausbildung zum/r Märchen- und  Geschichtenerzähler/in …

In obiger Geschichte ist im Grunde das Wesen der gesamten MärchenerzählerIn-Ausbildung zu finden. Gerade als MärchenerzählerIn kann man ja besonders gut (innere oder äußere) Geschehnisse bzw. Alltagssituationen in Geschichten packen und diese lebendig und erlebnisreich einem Publikum präsentieren.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen ein paar kurze Anmerkungen ans Herz legen, was diese Ausbildung zum/r Märchenerzähler/in (vom Märchenhaft leben e. V., eingetragener und gemeinnütziger Verein)  ist und was nicht:

… ist NICHT, einen anderen Menschen aus Ihnen zu machen, SONDERN den Menschen mit all seinen Fähigkeiten und Chancen in sich zu entdecken, der Sie von Kindheit an schon waren, sind und sein werden.

… ist NICHT, künstliche Übungen zu praktizieren oder Lehrmeinungen zu übernehmen, SONDERN Ihnen zu zeigen, wie Sie alle Möglichkeiten aus sich selbst heraus schöpfen können, die Ihrem Naturell gemäß wahrhaftig die besten Werkzeuge auf dem Weg zum/r Erzähler/in sind.

… ist NICHT, jemanden anderen zu kopieren, abzulehnen oder „anzuhimmeln“, SONDERN Ihren eigenen Qualitäten und Stärken zu vertrauen, diese immer bewusster zu erkennen und sie mit Freude ganz praktisch umzusetzen.

… ist NICHT, mit Willen den Erfolg herbei zu zwingen, SONDERN mit Freude und Begeisterung das eigene Leben zu bejahen, Herausforderungen zu meistern und mit Humor, Gelassenheit und Güte den eigenen Weg zu gehen.

… ist NICHT, Märchen und Geschichten auswendig zu lernen, SONDERN Sie in Ruhe zu betrachten und zu verinnerlichen, um sie so mit der eigenen poetischen Sprache anderen Menschen von Herzen und natürlich frei zu erzählen.

… ist NICHT, (Volks-)Märchen als Lügengeschichten zu betrachten, SONDERN ihre Geheimnisse mit dem Herzen zu entdecken und staunen, welche pädagogischen, therapeutischen und seelisch-spirituellen Hilfen sie beinhalten.

… ist NICHT, Sie unter Druck zu setzen, SONDERN Sie in unseren Seminaren sanft und liebevoll erleben zu lassen, wie Sie hobbymäßig, neben- oder hauptberuflich als MärchenerzählerIn aktiv sein und wie wir Sie auf diesem Weg individuell fördern können.

>>> Hier gehts zur Webseite Ausbildung Märchen- und GeschichtenerzählerIn <<<

Dort können Sie sich u. a. das kostenlose E-Book zum freien Erzählen und die Berufsbeschreibung downloaden. Selbstverständlich stehe ich Ihnen gerne telefonisch für alle Fragen zu dieser Ausbildung zur Verfügung:

Telefon: 0049 (0)5733 960194

© Karlheinz Schudt
Märchenerzähler, Autor, Seminarleiter

Geschichten und Märchen erzählen lernen

Anzeige


Sie möchten mir eine Nachricht zukommen lassen?

Gerne! Machen Sie einfach gleich unten Ihre Angaben und klicken auf
Abschicken. Ich werde mich gerne bei Ihnen in Kürze melden:


Sie möchten Geschichten- und Märchenerzähler(in) werden?

Seit 1983 gibt es diese Geschichten- und MärchenerzählerIn Ausbildung bereits. Das Ausbildungs-Team widmet sich besonders der Einzigartigkeit eines jeden Teilnehmers und steht ihm liebevoll bei, alle seine Stärken in sich zu entdecken, zu entfalten und praktisch in die Tat umzusetzen. Hier geht es nicht um stures Auswendiglernen von Märchen, sondern darum, wie Märchen so verinnerlicht werden können, dass sie sich aus dem Mund und dem Herzen des Erzählers oder der Erzählerin nahezu von alleine und ganz natürlich offenbaren.

Sogar TeilnehmerInnen, die sich niemals hätten vorstellen können, frei vor Publikum zu erzählen oder zu sprechen, erfuhren durch diese Methode Sicherheit, Vertrauen und Souveränität. Schließlich kann jede(r) frei, natürlich und von Herzen erzählen – vorausgesetzt er oder sie liebt das Märchen (oder Geschichten). Ob dies nun hobbymäßig im kleinen Kreis der Fall sein soll, im Rahmen des eigenen Berufes oder sogar neben- bzw. hauptberuflich. In dieser Ausbildung wird jede(r) nach seinen Fähigkeiten, Wünschen und Möglichkeiten begleitet, gefördert und geschult.

>>> Hier gehts zur Webseite Ausbildung Märchen- und GeschichtenerzählerIn <<<

Dort können Sie sich u. a. das kostenlose E-Book zum freien Erzählen und die Berufsbeschreibung downloaden. Selbstverständlich stehe ich Ihnen gerne telefonisch für alle Fragen zu dieser Ausbildung zur Verfügung:

Telefon: 0049 (0)5733 960194